Pilgerpass

Zurück

Pilgerpass

Der Pilgerpass, spanisch "Credencial", ist die "Identitätskarte" der Pilgernden. Der Pilgerpass weist ein Ausstellungsdatum, aber kein Ablaufdatum aus, d.h. er ist unbeschränkt gültig.

Wozu dient der Pilgerpass?

Der Pilgerpass dient 3 Zwecken:

1. Zum Sammeln von Stempeln
Der Pilgerpass ist mit Stempelfeldern ausgestattet. Die gesammelten Stempel ergeben, mit dem jeweiligen Datum versehen, eine Art Logbuch der Pilgerfahrt. Stempel sind in vielen Kirchen, bei Pfarrämtern, in Pilgerherbergen, Tourismusbüros, aber auch in Hotels erhältlich. Stempel haben einen starken Erinnerungswert.

2. Für die Unterkunft in Pilgerherbergen
Der Pilgerpass weist eine Person als Pilger, als Pilgerin aus. Das Vorweisen des Pilgerpasses ist Voraussetzung für die Aufnahme in Pilgerherbergen und in einer "Jakobirast" ("Accueil jacquaire") bei privaten Beherbergern. Bedingung ist, dass die Person zu Fuss, per Velo oder zu Pferd unterwegs ist. Auch wer über einen Pilgerpass verfügt, kann daraus kein Recht auf Übernachtung ableiten.

3. Zur Erlangung der "Compostela" in Santiago
Mit den im Pilgerpass gesammelten Stempeln belegen Pilgerinnen und Pilger im Pilgerempfangsbüro der Kathedrale in Santiago ihre Berechtigung zum Erhalt der "Compostela" (auch "Compostelana" genannt). Die "Compostela", ausgestellt vom Pilgerbüro, ist eine offizielle Urkunde, die bestätigt, dass die darin genannte Person die traditionelle Pilgerfahrt aus religiösen und/oder spirituellen Beweggründen unternommen hat.

Die "Compostela" wird nur jenen Pilgerinnen und Pilgern abgegeben, die nachweisen können, dass sie entweder die letzten 100 Kilometer (ab Sarria) zu Fuss oder die letzten 200 Kilometer (ab Molinaseca) per Fahrrad oder zu Pferd zurückgelegt haben. Seit Herbst 2008 verlangt das Pilgerbüro in Santiago für die letzten 100 km zu Fuss bzw. 200 km mit dem Velo zwei Stempel pro Tag.

Gebrauch des Pilgerpasses

Im Pilgerpass wird üblicherweise, meistens am Übernachtungsort, pro Pilgertag mindestens ein Stempel eingetragen, zusammen mit dem aktuellen Datum.

2 Pilgerpässe zur Auswahl

Wer nach Santiago pilgert, hat die Wahl zwischen 2 gleichwertigen Pilgerpässen:

1. Pilgerpass der Schweiz. Vereinigung der Freunde des Jakobsweges
Dieses in Deutsch, Französisch und Spanisch abgefasste Empfehlungs-schreiben (mit 114 Stempelfeldern) steht ausschliesslich den Mitgliedern der Schweizerischen Vereinigung der Freunde des Jakobsweges zur Verfügung. Es ist kostenlos.

2. Spanischer Pilgerpass
Der spanische Pilgerpass, herausgegeben vom Pilgerbüro in Santiago (http://peregrinossantiago.es/deu/), wird gegen ein einmaliges Entgelt (CHF 10.-) an Leute abgegeben, die nicht Mitglied der Vereinigung der Freunde des Jakobsweges werden wollen.

3. Funktion und Geltungsbereich der beiden Pilgerpässe
Funktion und Geltungsbereich beider Pilgerpässe sind identisch.

4. Wo und wie bestelle ich einen Pilgerpass?
Beide Pilgerpässe können bei einem der Sekretariate unserer Vereinigung bestellt werden:

 

 

 

 

 

 

 

Freunde des Jakobsweges
Sekretariat Deutschschweiz
Katharina Schwägli
Affolterstr. 24,
4542 Luterbach

Tel: 032 682 25 50 (Montag 11 bis 14 Uhr. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 19-21 Uhr)

sekretariat@viajacobi4.ch

Amis du Chemin de St-Jacques
Secrétariat Suisse Romande
Murielle Favre
Ch. Barrauraz 10
1291 Commugny
Tél. +41 (0) 79 395 79 55


secretariat@viajacobi4.ch
Bitte bestellen Sie den Pilgerpass nicht erst im letzten Moment. Ausstellung und Versand des Pilgerpasses per Post dauern mindestens eine Woche.

Zurück
März 2016

Der Vorstand